Bodegas Piqueras

Das Anbaugebiet Alamansa wird mit dem einzigen überragenden Erzeuger der Region gleichgesetzt: Almansa ist Piqueras. Bodegas Piqueras wurde 1915 von der Familie Bonete gegründet und ist seitdem der führende Betrieb der kleinen DO Almansa im äußersten Osten der Region Castilla - La Mancha.

Jahrzehntelang hatte das südostspanische Qualitätsweingebiet im Verborgenen geschlummert, weil die meisten Weine die Region gar nicht verließen. Die Geschichte begann, als Mario Bonete 1915 die Bodegas Piqueras von seinem Schwiegervater übernahm. Damals wusste der Quereinsteiger vom Wein nur, dass er ihn gerne trank. Aber er lernte rasch und entwickelte eine glückliche Hand beim Anbau und mehr noch bei der Bereitung kraftvoller Reservas, die einen Stammplatz unter den besten Weinen Spaniens eroberten. Es gelang ihm, auch seinen Sohn Juan-Pablo für den Wein zu begeistern. Nach der Schule studierte dieser Önologie. Kaum hatte er das Diplom in der Tasche, begann er den Betrieb grundlegend zu modernisieren. Dazu gehörte, dass er der charakterstarken Monastrell-Rebe erheblich mehr Aufmerksamkeit schenkte, als es bisher der Fall gewesen war. Er hatte erkannt, dass sie in Almansa beste Klimabedingungen vorfindet. Ein weiterer Qualitätsfaktor ist das bereits fortgeschrittene Alter der Monastrell-Stöcke. Die knorrigen Rebstöcke mit ihren tiefen und fein verzweigten Wurzeln verleihen den Trauben zusätzlich Finesse. Die Rotweine zeichnen sich durch Ausgewogenheit, reife Frucht, samtige Nuancen und ein schönes Holzaroma aus, die Rosé- und Weißweine gehören ebenso zu den besten des Landes.

Eine beschränkte Produktionsmenge und 3.000 neue Barriques aus amerikanischer und französischer Eiche garantieren die heutige Qualität.