Zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
SCHUBI Weine AG SCHUBI Weine AG
Anmelden

Sie sind bereits Kunde von SCHUBI Weine?

Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé 2019 75 cl

Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé
Prämiert
Frankreich | Pauillac AC
Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé 2019
CHF 990.00
Artikel sofort lieferbar
inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Charakter

Die Auslieferung erfolgt im Frühjahr 2022

The 2019 Lafite Rothschild is a blend of 94% Cabernet Sauvignon, 5% Merlot and 1% Petit Verdot, harvested from the 19th of September to the 7th of October. Deep garnet-purple in color, it rolls effortlessly out of the glass with compelling notions of baked black cherries, ripe blackberries and crème de cassis followed by hints of mocha, licorice, smoked meats and Sichuan pepper with a waft of eucalyptus. Medium-bodied, the palate is at once ethereally graceful and powerfully intense, featuring layer upon layer of profound smoky, savory flavors and decadently ripe fruit, framed by exquisite, silt-like tannins and just enough freshness, finishing with epic length. In terms of flavor profile, this is a surprisingly (atypically) hedonic, forward expression, with notably lower acidity/higher pH (the pH is 3.9). The alcohol is 13.4%, just a tick higher than the 2018 (13.3%). And yet, the tannins here are unmistakably Lafite, featuring all the tannic grace, finesse and densely pixilated poise fans will expect. What an exciting paradox for the palate—bravo! (Robert Parker)

Terroir

Der Weinberg besteht aus drei großen Zonen: die „coteaux“ rund um das Château, die im Westen angrenzende Carruades-Ebene sowie 4,5 Hektar in der Nachbargemeinde Saint Estèphe. Die gesamte Fläche beträgt 112 Hektar, davon sind 107 Hektar reine Rebfläche. Die tiefen Böden bestehen aus feiner Kieselerde gemischt mit Flugsand auf einem Untergrund aus Tertiärkalkstein. Die Entwässerung wie auch die Sonnenausrichtung sind hervorragend.
Die angebauten Rebsorten sind Cabernet Sauvignon (70 %), Merlot (25 %), Cabernet Franc (3 %) und Petit Verdot (2%).
Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt 39 Jahre, aber die Rebstöcke unter zehn Jahren werden nicht in den Grand Vin eingebracht. Das bedeutet, dass das Durchschnittsalter der Reben des Erstweins (Château Lafite Rothschild selbst) eher bei rund 45 Jahren liegt. 18 Hektar der Rebstöcke sind älter als 50 Jahre. Die älteste Parzelle mit dem Namen „La Gravière“ wurde 1886 gepflanzt.
Da das Château Lafite Rothschild und das Château Duhart-Milon direkt aneinander angrenzen, werden beide Güter seit 1962 von einem einzigen Team verwaltet. Der technische Direktor der Domaines ist Eric Kohler. Bei seiner Arbeit stehen ihm der Winzer und Önologe Christophe Congé und Louis Caillard als verantwortlicher Betreuer der Weinberge zur Seite.
Die auf beiden Châteaux angewandten Techniken sind vollkommen traditionell und beinhalten eine bewusste Einschränkung des Ertrags, eine Weinlese von Hand und die manuelle Ausführung vieler weiterer Arbeiten, die während eines Jahres anfallen. Da wenig oder gar kein chemischer Dünger verwendet wird, sondern nur geringe Mengen Stallmist, erreichen die Rebstöcke ein hohes Alter. Aus diesem Grund werden sie auch nur schweren Herzens ausgerissen. Das aber geschieht normalerweise sobald sie die 80 Jahre überschritten haben.
 
 

Geschichte

Der Name Lafite findet das erste Mal im Jahr 1234 schriftliche Erwähnung in Gestalt eines gewissen Gombaud de Lafite, der Abt des Klosters von Vertheuil im Norden Pauillacs war. Seit dem 14. Jahrhundert ist Lafite auch als Lehensgut verzeichnet. Der Name selbst geht zurück auf den Ausdruck „la hite“, der im Dialekt der Gascogne soviel wie „kleiner Hügel“ bedeutet. Es ist wahrscheinlich, dass es schon lange vorher Rebstöcke auf diesen Ländereien gab, aber erst die Familie Ségur strukturierte den Weinberg und begründete damit den Ruf Lafites als bedeutsames Weingut. Die Pflanzung des Lafite Weinbergs gegen 1670, sowie in den frühen1680er Jahren wird daher Jacques de Ségur zugeschrieben. Alexandre, der Sohn und Erbe Jacques de Ségurs, nahm 1695 die Erbin des Château Latour zur Frau. Aus der Ehe ging der gemeinsame Sohn Nicolas-Alexandre de Ségur hervor. Die beiden Lehensgüter Lafite und Latour waren somit in den frühen Jahren ihres gemeinsamen Weinbau-Vermächtnisses miteinander vereint.

  • Klassifikation
  • 1er grand cru classé
  • Traubensorten
  • Cabernet Sauvignon , Petit Verdot , Merlot
  • Trinkreife
  • 10 - 42 Jahre nach Ernte
  • Bewertung
  • Robert Parker 99 für Jg. 2019

    James Suckling 100 für Jg. 2019

  • Vinifikation
  • 18-20-monatiger Ausbau in neuen Eichenholzbarriques.

Top-Seller von Produzent

Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé
Prämiert
Château Lafite-Rothschild
75 cl
CHF 990.00
Artikel sofort lieferbar
inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé
Prämiert
Château Lafite-Rothschild
75 cl
CHF 1'200.00
Artikel sofort lieferbar
inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé
Prämiert
Château Lafite-Rothschild
75 cl
CHF 750.00
Artikel sofort lieferbar
inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé
Prämiert
Château Lafite-Rothschild
75 cl
CHF 1'050.00
Artikel sofort lieferbar
inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Château Lafite-Rothschild (mid shoulder) 1er grand cru classé
CHF 680.00
Artikel sofort lieferbar
inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Château Lafite-Rothschild 1er grand cru classé
Prämiert
Subskription
Château Lafite-Rothschild
75 cl
CHF 630.00
Artikel sofort lieferbar
inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Weinparadies in 15 Originalweinkellern
Über 4500 Weine und Spirituosen
Täglich gratis Degustationen
SCHUBI Weine AG
Bernstrasse 110
6003 Luzern

Tel: 041 250 30 30
Mail: info@schubiweine.ch