Riesling Zeltinger Sonnenuhr Auslese*** 2015

new
Riesling Zeltinger Sonnenuhr Auslese  2015
CHF 89.00
Artikel an Lager in_stock
97 Pkt. Robert Parker
Herkunft Deutschland – Mosel-Saar-Ruwer
Produzent Markus Molitor
Traubensorte Riesling
Jahrgang 2015
Flaschengrösse 75cl
Intensiver Duft nach Rhabarberkompott, Nüssen, reifem Pfirsich, getrockneten Früchten, Bergamotte, Ananas, sowie leichtem Feuerstein. Am Gaumen dicht,m mit lebendiger Säure, viel Druck, feinfruchtiger Süße und einem langen komplexen Nachhall. Mineralisch mit leichten Rauchnoten und leichter Salzigkeit. Ein Wein welcher man auch noch in 50 Jahren geniessen kann.

Vinifikation

8 Monate in Grossholz.Mit kleinsten Erträgen (10-20hl/ha) wird bei dieser Auslese gearbeitet. Die frucht- und edelsüßen Weine werden mit einer goldenen Kapsel versehen. Allerdings liegt der Verwendung einer goldenen Kapsel für die Molitor-Rieslinge keinerlei Qualitätswertung zugrunde, wie es möglicherweise von anderen Mosel-Weingütern mit den Bezeichnungen Goldkapsel, lange Goldkapsel oder extralange Goldkapsel bekannt geworden ist.

Konsumhinweis

Wir empfehlen diesen Wein als Begleiter zu diversen Süssspeisen und Kuchen wie Apfelstrudel, Crêpes oder Aprikosenkuchen. Ebenso hervorragend zu Blauschimmelkäse, Curry, süss-sauren Gerichten und Entenleberterrine.

Geschichte

Markus Molitor übernimmt 1984 im Alter von 20 Jahren das väterliche Weingut mit einem klaren Ziel: In der Tradition von acht Generationen sollen unter dem Namen "Molitor" Mosel-Rieslinge entstehen, wie sie die Region vor 100 Jahren zu Weltruhm führten: Lagentypisch, unverwechselbar und extrem lagerfähig. Die Molitor-Weinberge liegen bei Brauneberg bis Traben-Trarbach und an der Saar (seit 2001). Insgesamt wird hier eine Rebfläche von 38 ha bewirtschaftet. Die Kernwerte des Hauses Molitors für ihre Weinproduktion sind Qualität, Handarbeit und Respekt. Nur so ist es möglich, Weine mit Geschmackstiefe und Struktur herstellen zu können, welche gleichzeitig die moseltypische Frische mitbringen.

Terroir

Zeltinger Sonnenuhr: Die weniger als 20 ha große Spitzenlage der Mittelmosel mit größtenteils (oft über 80 Jahre) alten Weinbergen mit wurzelechten Rebstöcken und feinem, aber auch sehr steinigem, überwiegend recht leichtem, blauem Devonschieferboden. In den ältesten und besten Parzellen, oft mit wenig Boden auf kleinen Terrassen liegend, werden absolute Mini-Erträge (10-20 hl/ha) von Spitzenqualität erzielt. Hier wachsen sowohl die größten trockenen und feinherben Auslesen wie auch viele der edelsüßen Spitzenweine. Alle Sonnenuhr-Weine besitzen eine dem Jahrgang entsprechende unvergleichlich feine Reife und Eleganz.