Washington

Die im Nordwesten an Kanada grenzende Weinbauregion Washington State ist der zweitgrößte Weinproduzent der USA. Washington State liegt auf gleicher geografischer Höhe wie das Burgund und Bordeaux. Die Jahresniederschläge im Hauptweinanbaugebiet betragen 200 mm/Jahr. Alle Rebflächen müssen daher bewässert werden.
Der erste Wein wurde 1825 von der Hudson's Company bei Fort Vancouver gekeltert. Einwanderer aus Italien, Frankreich und Deutschland sorgten bald dafür, dass im gesamten Staat Washington Weintrauben angebaut wurden. Doch erst in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts kam es zur kommerziellen Produktion. Bis dahin wurde vor allem die Rebe Concord angebaut.
Aufgrund der sandigen Böden und kalten Winter hat die Reblaus (Phylloxera) wenig Erfolg. Die Vinifera Reben werden daher wurzelecht d.h., ohne reblausresistente Unterlagesreben, ausgepflanzt. In Washington State sind über 20 Rebsorten "beheimatet". Die wichtigsten Weißweinrebsorten (4.860 ha Rebfläche) sind Chardonnay, Riesling, Sauvignon Blanc, Semillon und Viognier, die wichtigsten Rotweinrebsorten Merlot, Cabernet sauvignon, Syrah, Cabernet franc und Sangiovese. Der Anteil der Weißweinrebfläche beträgt 43%.

Produkte aus Washington