Guido Brivio

Aufbauend auf einer langjährigen Familientradition erwirbt Guido Brivio Ende der achtziger Jahre einen Weinhandelsbetrieb. Da er sich gleichzeitig auch sehr für die Produktion lokaler Weine interessiert, beginnt er eine Zusammenarbeit mit Gialdi Vini und lanciert seine eigene Marke mit einem breiten Sortiment an Tessiner Weinen. Die Trauben werden von einer Vielzahl von Winzern aus dem Sottoceneri angeliefert, denn Brivio konzentriert sich auf die Produktion von Weinen aus dem südlichsten Zipfel des Tessins. 2001 wird die Brivio Vini SA in die Gruppe Gialdi Vini SA integriert.