Ardbeg

Die Destillerie Ardbeg wurde im Jahr 1815 gegründet, wo vorher schon Schwarzbrenner ihr Werk getan hatten. Im Jahr 1817, also 2 Jahre nach Gründung, ging sie in den Familienbesitz der Familie McDougall über und wurde erst 1977 an Hiram Walker als neuen Besitzer übergeben. Dieser schloss 4 Jahre danach die Brennerei. 1989 ging sie dank dem neuen Besitzer Allied für weitere 7 Jahre in Betrieb, jedoch ohne Mälzerei. Glenmorangie plc rettete 1997 das Juwel, liess die Gebäude renovieren und ging danach wieder in Produktion. Der Wechsel der Besitzverhältnisse von Glenmorangie an Moët Hennessy hatte bisher zum Glück noch keine grossen Auswirkungen, ausser Managementwechsel in der obersten Teppichetage.