Heidegger Riesling-Sylvaner AOC 2016

new
Heidegger Riesling-Sylvaner AOC  2016
CHF 16.90
Artikel an Lager in_stock
Herkunft Schweiz – Luzern
Produzent Weingut Heidegg
Traubensorte Riesling-Silvaner
Jahrgang 2016
Flaschengrösse 70cl
Feingliedriger, aromatischer und dennoch frischer Riesling x Silvaner (auch Müller-Thurgau genannt) aus dem Luzerner Seetal.

Vinifikation

Traditionelle Weissweinkelterung.

Konsumhinweis

Fein zum Apéro mit Salzgebäck und kleinen Naschereien aus Blätterteig. Ein Wein der aber auch Trockenfleisch und Käsen passt. Weiter sind gebratene oder pochierte Fische aus Schweizer Seen und Flüssen wunderbare Begleiter.

Geschichte

Die Geschichte Heidegg bahnte sich 1185 mit Ritter Heinrich von Heidegg an. Bald darauf sollte auf dem Geländesporn eine stolze Burg entstehen. Um 1300 bepflanzte ein Nachfahre Heinrichs den steilen, sonnenverwöhnten Burghügel mit Reben. Dadurch wurde Heidegg zum Seetaler-, später zum Luzerner Weinschloss. 1653 plünderten Aufständische den Weinkeller von Ritter Fleckenstein und erwachten erst vor Gericht aus ihrem Rausch. Als Schlossbauer Heggli nach dem Sonderbundskrieg seine Heidegger Eigengewächs-Wirtschaft eröffnete, begann für die Seetaler ein fröhliches Weinleben auf Heidegg. Nicht immer jedoch ging es im Schloss und Weinberg Heidegg so lustig zu. Rebkrankheiten und die Industrialisierung brachten auch hier den Rebbau zum Erliegen. Erst 1951 begann durch den Beschluss des Grossen Rates des Kantons Luzern eine neue Ära am Burghügel in Gelfingen und damit auch die Renaissance des Luzerner Rebbaus. Das Weingut blieb bis 1998 Staatsgut. Danach wurde es privatisiert und vom heutigen Betriebsleiter Peter Schuler übernommen. Auf 5 Hektaren gedeihen dort heute 16 Rebsorten.

Terroir

Die hervorragend besonnten Hänge unterhalb des Schlosses Heidegg sind die Heimat für die frischen Weine von Winzer Peter Schuler. Als Winzer betrachtet sich Peter Schuler als integrierter Bestandteil des Systems und bewirtschaftet den Rebberg nach strengen ökologischen Richtlinien. Der Weinkonsument darf gemäss Schulers Philosophie erwarten, dass sich der Winzer den Gesetzmässigkeiten des Systems fügt. So soll der Weinbau und auch der Weinausbau stets im Einklang mit diesen natürlichen Gegebenheiten des Terroirs erfolgen.
6 Kunden haben diesen Artikel in den letzten 6 Monaten bestellt. Letzte Bestellung erfolgte am Sonntag, 12. November 2017