Grappa Castello di Morcote

new
Grappa Castello di Morcote
CHF 36.00
Artikel an Lager in_stock
Herkunft Schweiz – Tessin
Produzent Castello di Morcote
Traubensorte Merlot, Americana
Volumenprozent 43% Vol.
Flaschengrösse 75cl
Dieses schmackhafte Tessiner Produkt wird durch die Destillation von Merlot-Trestern erzielt, welchen vergorene Amerikaner-Trauben beigegeben werden. Ziel dieser Verbindung ist, die besonderen Finessen des Merlot-Destillats hervorzuheben und mit dem harmonischen Charakter des Amerikaner-Destillats zu unterstreichen. Charakter: Sehr feines Destillat von geschmacklicher Grosszügigkeit, ein typischer Grappa Nostrana aus den in der Domaine gelesenen Trauben zubereitet.

Geschichte

Das Schloss von Morcote hat viele Persönlichkeiten der Geschichte gesehen: es wird erzählt, daß sich Federico Barbarossa bei seinem Abstieg in Italien ein paar Tage in der Burg aufgehalten hat. Sicher ist, daß die Burg den Herzog Filippo Maria Visconti, sein Kommandeur Aloisio Sanseverino, die Herzöge Giangalezzo und Francesco Sforza, Franchino Rusca II und Ludovico il Moro zu Gast gehabt hat. Die auf den See überhängende Lage der Burg erwies sich seit der Antike als strategischer Punkt. Die Überreste von einem massiven Turm in der Burg bezeugen, daß es ein Wachturm aus der Römerzeit gab, Teil des von den Römern in den Voralpen gebauten Abwehrsystems. Dieser Turm wurde um das Jahr 1100 in Festung verwandelt, zum Zeitpunkt des blutigen Krieges um die Vorherrschaft in der Region Tessin zwischen Mailand und Como. Es folgten mehrere Jahrhunderte ohne historischen Informationen, bis dasSchloß in zahlreichen Dokumenten aus der Zeit der Herzöge von Mailand wieder erwähnt wurde. Die Festung wurde in seiner jetzigen Form von den Visconti wieder erbaut und ab der Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts von den Sforza als direkt durch das Herzogtum gesteuerte Militärbasis umgebaut, um sich die Vorherrschaft in den Ländern der Region zu sichern.

Terroir

Das Weingut Tenuta Castello di Morcote liegt auf einer Landzunge am Luganersee, auf 172 Hektar intakter Wiesen- und Waldlandschaft, wo neben Wein auch Olivenöl und Honig hergestellt werden. Im Herzen des Weinguts - in Panoramalage steil über den See ragend - liegt die Burg von Morcote, die im 15. Jahrhundert von den Herzögen von Mailand errichtet wurde und heute die einzige im Sottoceneri erhaltene mittelalterliche Festung ist.Zusätzlich zu den 7 Hektar Rebbergen in Morcote hat die Tenuta weitere 7 Hektar im Malcantone, verteilt auf die Gemeinden Bioggio, Castelrotto und Croglio. Diese Weinberge gehörten ehemals zum Weingut von Adriano Kaufmann und werden nun von der Tenuta Castello di Morcote bewirtschaftet.Nach einer Phase von Umstellung der Rebberge auf biologischem Weinbau, hat das Weingut im 2017 die eidgenössische Bio-Zertifikation erhalten.

Topseller von Castello di Morcote